Zum Inhalt

Warum Theo­lo­gie stu­die­ren?

Theo­lo­gie stu­die­ren bedeutet nicht nur, sich mit Traditionen auseinander zu setzen, sondern auch neue Einsichten zu gewinnen. Dabei wer­den nicht nur fachliche, sondern auch personale Kom­pe­ten­zen erworben. Sie lernen nicht nur Texte zu lesen, sondern auch Mitmenschen (besser) zu verstehen. Wir verstehen es als unsere Aufgabe, über die Gestalt der Institution Kirche in der Ge­sell­schaft nachzudenken und über den eigenen Tellerrand der Theo­lo­gie zu blicken.

Im Theologiestudium erwerben Sie Kom­pe­ten­zen, um mit den Texten, Kontexten und tradierten Formen und Formeln der Theo­lo­gie und Theologiegeschichte argumentativ umzugehen. In dem Maße, indem Sie bei uns lernen, theologisch zu denken und zu argumentieren, wer­den diese Kom­pe­ten­zen auch als allgemein gesellschaftsanalytische Kom­pe­ten­zen fruchtbar, die Sie zum Austausch mit anderen Wis­sen­schaf­ten befähigen.

Wer Theo­lo­gie studiert, sollte Bereitschaft mitbringen, sich intellektuell und existentiell von der Gottesfrage berühren zu lasen. Theo­lo­gie ist ein denkerisches Abenteuer und ist auch für das Wachsen und Reifen im Glauben eine Chance.

Das wis­sen­schaft­liche Arbeiten schafft oft eine zu­nächst ungewohnte Distanz zur eigenen Praxis des Glaubens. Aber Theo­lo­gie und die eigene Biographie sind eng mit­ei­nan­der verknüpft, und der eigene Glaube sollte wäh­rend des Stu­di­ums nicht zu kurz kom­men. Ver­an­stal­tun­gen in Zu­sam­men­arbeit mit der katholischen Hochschulgemeinde bieten die Mög­lich­keit, das wis­sen­schaft­liche Stu­di­um und den eigenen Glauben zu verknüpfen. Scheuen Sie sich nicht, das Gespräch zu suchen und Gelegenheiten zu nut­zen, den eigenen Glauben in der christlichen Gemeinschaft zu leben und mitzugestalten.

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.