Zum Inhalt

Warum Theologie in Dortmund studieren?

Ein Theologiestudium geschieht nie im luftleeren Raum, sondern wird entscheidend geprägt vom jeweiligen Umfeld, in dem theologische Fragestellungen erwachsen. Je nachdem, in welchem Lebensabschnitt ich mich befinde, welche Sorgen, Wünsche oder Ängste mich oder die Gesellschaft, in der ich lebe, treiben, frage ich anders nach Gott und meinem Glauben.

Ein Studium der Theologie in der Ruhrmetropole Dortmund kann sich demnach deutlich von einem Studium an einem anderen Studienort unterscheiden. Bereits ein Blick über den Dortmunder Campus zeigt sehr schnell: Der Kontext der Theologie hier vor Ort ist ein erkennbar nicht-theologischer Kontext, das gilt zunächst für die stark technisch-naturwissenschaftlich ausgerichtete Fächerkultur der TU. Es gilt aber auch für eine Vielzahl von Orten, an denen theologisch kommuniziert wird, wie etwa die Schulen, an denen unsere Studierenden später unterrichten werden, oder die pastoralen Orte der Dortmunder Gemeinden. Viele der Studierenden in Dortmund sind von der Bereitschaft geprägt, sich in einem multikulturellen und multireligiösen Umfeld zu bewegen.

Auch das forschende Lernen ist in Dortmund nicht nur schönes Etikett, sondern ein Anspruch, den wir sehr ernstnehmen. Als Studierende der Kath. Theologie in Dortmund erlangen Sie sukzessive die Fähigkeit, wissenschaftlich-valide Fragen entwickeln zu können, Methodiken des Forschens begründet auswählen und anwenden zu können, sowie – in ersten Ansätzen – bereits relevante und für die Umwelt wahrnehmbare Ergebnisse produzieren zu können. In der Dortmunder Theologie lernen Sie verschiedene Formate kennen, die Ihnen ein öffentlichkeitswirksames Lernen und Arbeiten ermöglichen, so dass Sie nicht nur Ergebnisse im wissenschaftlichen „Elfenbeinturm“ produzieren, sondern z. B. in Oberseminaren, Projekten oder am Tag der offenen Tür die Möglichkeit haben, Ihre Ergebnisse zu präsentieren und öffentlich zu diskutieren.

Wir haben bewusst Module konstruiert, in denen Sie nicht nur Einzelkompetenzen erwerben, sondern bereits im Studium Ihre Fähigkeiten gefördert werden, beispielsweise theologische Inhalte didaktischer Medien eigenständig evaluieren zu können und so auf Ihre zukünftige Schulpraxis vorbereitet zu sein.

Aber auch wenn Sie im Laufe Ihres Studiums merken, dass Theologie für Sie ein spannendes Fach ist, Sie aber (noch) nicht an eine direkte Schullaufbahn denken, gibt es viele Möglichkeiten. Beispielsweise können Sie alternativ den Masterstudiengang „Religion und Politik“ unserer Fakultät wählen. Manche bekommen auch besondere Freude an einem vertieften wissenschaftlichen Studium und promovieren in unserem Institut.

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.